Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/zoey-rouge

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
2. Eintrag

Noch hat niemand in meinem Blog gelesen, was mich nicht verwundert und eigentlich auch nicht traurig stimmt, denn eigentlich schreibe ich hier ja für mich und nicht für andere.

Heute war eigentlich ein schöner Tag. Ich war mit meiner Familie in der nächsten Großstadt zum Einkaufen. Manchmal war es ziemlich langweilig, aber immerhin bekam ich heute den ganzen Tag kein einziges Mal Ärger wegen irgendwelchen Kleinigkeiten, was nicht gerade oft vorkommt.

Mein bester Freund bzw. der Junge, in den ich immer noch etwas verliebt bin entpuppt sich immer mehr als A... Ich weiß nicht, ob er schon immer so war und ich es nur nicht wahrhaben wollte, oder ob er sich einfach mit der Zeit verändert hat. Auf jeden Fall schockt er mich immer mehr mit Aussagen wie "ich will jetzt endlich irgendein Mädchen abknutschen und Spaß haben." Jeden Tag jammert er mir von seinem Gefühlschaos vor, dass eigentlich gar keines ist. Viel mehr möchte er endlich eine feste Freundin und sucht sich jetzt irgendein Mädchen raus. Das gefällt mir überhaupt nicht, denn jeden Tag ist er auf einmal in ein anderes Mädchen "verliebt" und für mich hat es den Anschein, als dass er mit Mädchen umgeht, wie mit irgendwelchen unwichtigen Figuren in seinem Spiel des Lebens und schiebt sie herum, wie er gerade Lust hat. Dass er dabei mit den Gefühlen von Mädchen spielt, die wirklich in ihn verliebt sind spielt (dabei rede ich nicht nur von mir!), dass interessiert ihn irgendwie überhaupt nicht. Er weiß von einem Mädchen, dass es in ihn schon seit über einem halben Jahr unsterblich verliebt ist und jetzt will er sie einmal küssen, nur damit er es gemacht hat. Das schockt mich am meisten, denn er weiß ganz genau, wie sehr er mit den Gefühlen des Mädchen spielt. Mit meinen Gefühlen spielt er in gewisser Weise ja auch, aber dessen ist er sich nicht bewusst. Ich weiß sehr wohl seine Andeutungen und Flirtversuche zu verstehen, allerdings zeige ich das nicht öffentlich. Ich weiß ganz genau, dass er am liebsten auch mich einmal küssen würde, aber ich lasse nicht zu, dass er aus einer Laune heraus dann unsere ganze Freundschaft zerstört, denn ernst meint er es sowieso nicht.

27.12.08 17:39


Der Anfang meines Blogger-Lebens

Kurz zu meiner Person.

Ich bin 15 Jahre alt, 160cm groß, 57kg schwer und gehe auf ein bayrisches Gymnasium. Mehr braucht alle Leser nicht zu interessieren, da ich in diesem Blog viel zu viel meines Inneren preisgeben werde, als das meine Identität noch von Bedeutung wäre.

In meinem Leben herrschen zur Zeit Druck und Unsicherheit. Druck von Seiten meiner Eltern, aber auch Druck von mir selbst. Ich bin Leistungssportler und mein Sport bedeutet mir sehr viel...auch wenn ich weiß, dass ich mich nicht mein ganzes Leben dem Sport widmen kann, denn der Sport, den ich betreibe, würde niemals genug Geld in der Zukunft abwerfen, als dass ich meine Ausbildung vernachlässigen darf. Da wären wir gleich beim zweiten Druck-Punkt: Meine Eltern bzw. meine Ausbildung. Ich bin eigentlich ganz ok in der Schule; ich würde sagen, guter Durchschnitt. Ich war allerdings schon besser und deswegen kommt von Seiten meiner Eltern sehr viel Druck. Ich weiß, dass ich nicht sehr viel lerne und dass ich mit mehr Aufwand mehr erreichen könnte, aber letzten Endes ist mir dann doch immer irgendetwas wichtiger. Meine Eltern ziehen Konsequenzen aus meinen Noten in letzter Zeit. Es rollten 3er und 4er, und einmal rollte auch eine 6. Sie drohten mir, jedliche Freizeitaktivitäten, jedliche Kommunikationsmöglichkeiten, oder ähnliches zu streichen, sollte ich nach den Ferien noch einmal eine 3 oder schlechter, nach Hause bringen. Mein Sport ist und wird auch immer ein sehr wichtiger Teil meines Lebens bleiben und somit ist es auch sicherlich verständlich, dass ich meine Zeit lieber mit Training, als mit Büffeln verbringe. Ein weiterer Knackpunkt mag auch sein, dass meine eigene Mutter meine Trainerin ist. Da wir uns aber immer mehr uneinig sind und das Training allmälig zur Qual wurde, habe ich mein Training sehr zurückgezogen und trainiere seit einiger Zeit nur noch für mich. Der Sport ist mein halbes Leben. Ich betreibe ihn seit nun mehr als neun Jahren und ich könnte mir kein Leben ohne ihn vorstellen.

Nun zu meinen weiteren Problemen, die wohl eher im Freundeskreis bzw. im Liebesleben liegen. Ich habe viele gute Freunde, allerdings weiß ich sie nie so richtig einzuschätzen, ob ich ihnen nun auch so wichtig bin, wie ich ihnen...oftmals erschrecken sie mich mit Entscheidungen, die ich niemals von ihnen erwartet hätte. Viele Klassenkameraden mobben mich auch ein wenig, wegen meines Sports und meinen strengen Eltern, die mir natürlich auch viel weniger erlauben, als den anderen Teenagern in meinem Alter.

Auch mein Liebesleben wirft einige Probleme auf. Bei den Jungen bin ich im Großen und Ganzen nicht unbeliebt. Ich bin eigentlich wirklich hübsch und eine gute Figur habe ich auch...nun ja, 57kg in meiner Größe klingen sicher viel, aber dieses Gewicht lässt sich bei meinem Sport und der damit zusammenhängenden Muskelmasse, nicht ändern. Ich nun mal bis in die Haarspitzen durchtrainiert. An Verehrern mangelt es mir also nicht, aber ich finde einfach nicht den Richtigen...zweimal war ich schon stark verliebt und jedes Mal wurde ich zwar die beste Freundin des Jungens, aber mehr wurde nie daraus. Noch immer bin ich in den einen Jungen etwas verliebt und es versetzt mir immer einen Stich ins Herz, wenn er über sein Liebesleben mit mir, seiner besten Freundin redet...meistens bin ich es, die, die Jungs, in die ich verliebt bin, mit jemand anderes verkuppelt. Diese Rolle gefällt mir ganz und gar nicht, aber ich bin lieber die beste Freundin als ein Niemand für denjenigen. Ich merke auch immer, dass ich meine Augen offen halte, auf der Suche nach süßen Typen...innerlich wünsche ich mir den Richtigen zu finden und dann mit ihm glücklich zu werden...aber andererseits habe ich Angst vor einer weiteren Enttäuschung...auch in Hinsicht meiner Eltern, denn diese tollerieren Jungendlieben nicht. Für sie muss ich 18 sein, um einen festen Freund zu haben; was die Sache natürlich auch nicht gerade vereinfacht.

26.12.08 22:29





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung